Freitag, 8. November 2013

Traumrten


Albträume und Verfolgungsträume
 
haben nicht nur etwas mit unseren Ängsten zu tun, sondern auch mit unserem Widerstand gegen Veränderungen und Uneinsichtigkeit.
Angst hängt unmittelbar mit Aggression zusammen, darum ist es auch normal, dass wir bei Albträumen "gegen uns" gerichtete Aggression erleben. Diese Aggression ist allerdings unsere eigene. Das beste Beispiel sind Albträume, in denen man versucht, vor etwas weg zu laufen oder zu bekämpfen. In Albträumen begegnen wir unbewussten psychischen Inhalten, die in uns stecken und bewusst werden wollen. Unser Bewußtsein wehrt sich gegen diese Inhalte und nimmt sie als etwas "Negatives" wahr. So wird ein Traum zum Albtraum.
Bei Verfolgungsträumen will ein bestimmter Aspekt in unser Bewußtsein dringen, gegen den wir uns sperren oder den wir einfach nicht in uns wahrhaben wollen.
 
Todesträume
 
Manche Todes-Träume deuten auf einschneidende Veränderungen hin. Träumt man vom Sterben oder von Beerdigung, dann nennt man das einen Wandlungstraum. Dieser weist darauf hin, daß etwas in Deinem Leben verändert wird (etwas "stirbt").
 
Wiederholungsträume
 
Wenn bestimmte Träume immer wieder kommen, dann ruft Dein Unterbewußtsein um Hilfe. Irgend ein Verhalten im Wachzustand ist festgefahren und das Unbewußte versucht auf diese Art Dir zu sagen, daß Du etwas ändern mußt. Bei der Deutung dieser Träume mußt Du weit in Deine Erinnerung zurückgreifen, denn der Auslöser für das Problem liegt meist weit zurück.
 
Kompensatorische Träume
 
Wenn Du mit Deiner Bewußtseinseinstellung in Bezug auf Deine Lebenssituation sehr einseitig bist, kann das Traumbewußtsein mit solchen Träumen aufwarten, um Dich daran zu erinnern, daß Du wieder mehr zu Deiner Mitte kommst und auf Dich achtest.
 
Archetypische Träume
 
Dein Traumbewußtsein greift hier auf Infos aus dem Stammhirn zu. Dieser Teil Deines Gehirns trägt trägt unsere gesamte Evolutionserfahrung in sich. Hier geht es um tiefere, über den individuellen Horizont herausragende Themen aus dem sogenannten "Kollektiven Unbewußtsein".
 
Prophetische Träume
 
Manchmal erkennen wir sie als prophetisch, manchmal erfahren wir den prophetischen Kontext erst im Nachhinein. Wenn der Traum eher wie ein Albtraum ist, z.B., in Form einer Katastrophe, dann kann er darauf hinweisen, dass Du etwas in deinem Leben oder Deinem Lebensstiel ändern solltest .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen